Kunstrad

Willkommen auf der Kunstradseite !

Aktuelles (Stand 17.11.19)


Saisonfinale für den Radlerclub Wendelstein

Zum letzten Wettkampf des Jahres ging es am heutigen 17.November 2019 für die Sportlerinnen und Sportler des RC Wendelstein zum Bezirkspokal nach Schwabach.

Bei ihrem ersten offiziellen Wettkampf konnte Noella Franklin in Ihrer Altersklasse zeigen, welche Übungen sie in den letzten Monaten gelernt hat. Ohne große Aufregung fuhr Noella ihr Programm und schaffte es, trotz ausgelassener Übung, ihre Platzierung zu halten und stand am Ende auf Platz 8.

Eine Altersstufe höher starteten Paulo Drobig und Nora Schlag. Paula lieferte eine saubere Kür ab und behielt ebenfalls ihren Startplatz mit der Nummer 8.
Obwohl Nora Schlag mit großer Aufregung zu kämpfen hatte, konnte aber auch sie Ihren Startplatz halten und sicherte sich bei der Siegerehrung Platz 4.

Annett Sorgefrei, die als dritte in der Gruppe der unter 19jährigen an den Start ging, musste das Podest nach einem kleinen Sturz komplett ihren Mitbewerberinnen aus Bullach überlassen und landete auf einem unglücklichen vierten Platz.

Im Zweierkunstradfahren zeigten Nora Schlag und Levin Geiger auf zwei, bzw. einem Rad ihre Kür.
Mit 5,8 Punkten Abzug und ohne Konkurrenz gab im Anschluss einen glänzenden Pokal für die Beiden.

Auch im Einerkunstradfahren der Schüler U15 gab Levin Geiger alles und fuhr mit nur 2,4 abgezogenen Punkten an seinem Konkurrenten aus Fürth Vach vorbei auf den 1. Platz.

Ein Dankeschön an dieser Stelle geht an die beiden Nachwuchstrainer und -Kampfrichter Chiara Rösl und Lisa Steigerwald. Die beiden werden in diesem Jahr ihre Ausbildung zum Trainer abschließen und unterstützen damit vor allem die Sportler im Training und bei Wettkämpfen.

 

Sylvia Rigler
17.11.2019

 

RC Wendelstein schickt vier Sportler zur Bayern-Cup Serie

Veröffentlicht von Mateika Nadine (barton nadine) am 02.03.2016
Kunstrad >>

Nach langer Pause kann die Kunstradabteilung des RC Wendelstein wieder mehrere Sportler zur Bayern-Cup Serie stellen. Dabei treten die besten Sportler aus ganz Bayern bei vier Wettkämpfen an und hoffen auf einen Startplatz unter den ersten acht, um beim abschließendem Finale dabei zu sein. Das erste Turnier führte die Mannschaft in das unterfränkische Randersacker. Fast schon alte Hasen bei dieser Turnierserie sind Fabienne Schwarz und Levin Geiger. Eine neue persönliche Bestleistung erfuhr sich Fabienne im Einer der Schülerinnen U13 und erreichte damit genau den achten Platz.

Einen verschlafenen Tag hingegen erwischte Levin Geiger bei den Schüler U13. Er startete gleich zu Beginn viel zu langsam in seine Kür, sodass die letzten fünf Übungen nicht mehr gewertet werden konnten. Mit 31,05 Punkten blieb er trotz erhöhter Punktzahl hinter seiner Bestleistung zurück. Hart trainiert, um die Zulassung für die Wettkämpfe bei den Schülerinnen U15 zu bekommen, hatte Nina Schuh. Sichtlich beeindruckt über die starke Konkurrenz zeigte sie ihr Programm dennoch souverän und schob sich von Platz acht auf Platz 6. Durch ihren geringen Abzug bekam sie sogar noch Punkte für den geringsten Abzug oben drauf, sodass sie nun in der Gesamtwertung auf Platz 5 liegt.

Das neu formierte Paar mit Fabienne Schwarz und Nora Schlag wird erstmals zum zweiten Wettkampf im schwäbischen Kissing antreten, um sich die Chance auf das Finale zu erhalten. Dort werden alle vier Sportler versuchen an ihre Leistungen anzuknüpfen.

(geschrieben: Nadine Matejka)

 

 

Zuletzt geändert am: 02.03.2016 um 10:52

Zurück